Europaletten

Paletten Wiki

Stapler im Lagervoll mit mit Europaletten
Europaletten in einem Lager

Der Begriff Europalette steht typischerweise für die durch EN 13698-1 genormte Mehrwegpalette. Die Europalette ist eine 4-Wege-Palette, die von allen Seiten mit Stapler oder Hubwagen aufgenommen werden kann. Sie ist UIC-genormt (Internationaler Eisenbahnverband) und entspricht den Bestimmungen der European Pallet Association (EPAL).

Da eine Europalette für den mehrmaligen Einsatz ausgelegt ist, wird diese entsprechend stabil gebaut.
Eine Europalette hat konzeptbedingt verschiedene Nachteile. Oft sind daher alternative Paletten die bessere und günstigere Lösung (s.u.).

Einsatzgebiete von Europaletten

Europaletten werden hauptsächlich im B2B Bereich (Gewerbe/Industrie) für den Versand von Waren aller Art eingesetzt.

Material von Europaletten

Europaletten werden aus einer der folgenden Holzarten hergestellt:

  • Tanne
  • Fichte
  • Kiefer

Maße/Größen von Europaletten

Europaletten haben eine genormte Größe von 1.200 × 800 × 144 mm (Länge × Breite × Höhe)

Gewicht einer Europalette

Das Eigengewicht einer Europalette liegt je nach Holzfeuchte zwischen 20 und 24 kg.

Traglast von Europaletten

Eine neue oder neuwertige Europalette darf an einer Stelle maximal mit 1.000 kg belastet werden. Insgesamt darf die Belastung 2.000 kg nicht überschreiten. Paletten mit Beschädigungen dürfen je nach Art der Beschädigung teilweise mit deutlich weniger Gewicht belastet werden.

Traglast einer neuen/neuwertigen Europalette
1.000 kg an einer Stelle maximal
2.000 kg maximale Gesamtbelastung

 

Vorteile von Europaletten

  • Durch die genormten Eigenschaften sind Abläufe in der Industrie oft für diesen Palettentyp bzw. das Palettenmaß optimiert.
  • Da Europaletten für den mehrfachen Gebrauch konzipiert sind, weißen diese eine sehr stabile Bauweise auf.

Nachteile von Europaletten

  • Verhältnismässig hohe Kosten bei der Anschaffung von Europaletten.
  • Für den einmaligen Einsatz (z.B. bei Export) nicht unbedingt geeignet.
  • In der Lebensmittelindustrie und in anderen Bereichen dürfen nur fabrikneue Paletten verwendet werden. 
  • Die „Ladefläche“ der Palette kann oft nicht optimal ausgenutzt werden.
  • Größe passt nicht zu den Maßen von ISO-Containern (Amerikanisches System)
  • Der Tausch von Europaletten wird Europaweit immer schwieriger, da immer mehr Länder/Firmen keinen Tausch mehr unterstützen. 
  • Die Lieferung von Waren auf Europaletten (nicht nur) an Privatpersonen verursacht oft Diskussionen mit dem Kunden und/oder zusätzlichen Aufwand, weil der Kunde die Palette nicht zurück geben kann (z.B. kein passendes Fahrzeug), wegen dem Pfand „sauer“ ist oder die Europalette beim Kunden wieder abgeholt werden muss. 
  • Bei regelmässigen Einsatz im Tauschsystem nicht unerhebliche Kosten für die Verwaltung und dem Verlust im Bestand von Europaletten durch Reparaturen, Diebstahl und „Totalschäden“.

Alternativen zu Europaletten

  • Wenn die Palette z.B. für den Export oder allgemein nur für den einmaligen Gebrauch benötigt wird, sind  Sonderpaletten oder Einwegpaletten die perfekte Alternative zu Europaletten.
  • Auch wenn die Palette von der Traglast oder Größe optimal zum Ladegut passen soll, sind Sonder- oder Einwegpaletten meist die bessere Wahl, da diese genau auf den benötigten Anwendungsfall abgestimmt werden können und meist günstiger sind.

Qualitätsarten von Europaletten

Da eine Europalette in der Regel mehrfach verwendet wird und durch die Nutzung früher oder später Beschädigungen auftreten, wurden folgende Qualitätsarten definiert:

Neue Europalette (gemäß UIC 435-2)

Gebrauchsfähig für:

  • Lagerung
  • Transport
  • MFH

Eigenschaften:

  • ISPM 15/IPPC
  • Technische Trocknung

Anforderungen:

  • 800 x 1.200 x 144 mm. 1.500 kg Nennlast, kammergetrocknet
  • Max. 22 % Holzfeuchte
  • Sägerauh hergestellt, genormtes Nagelbild
  • Kennzeichnung der Palettenorganisation oder EVU
  • IPPC-Kennzeichnung, Herstellercode
  • EUR-Kennzeichnung

Gebrauchte Europalette, Klasse A

Gebrauchsfähig für:

  • Lagerung
  • Transport
  • MFH

Eigenschaften:

  • hell

Zulässige Abstufung gegenüber einer neuen Europalette:

  • Palette wurde bereits verwendet
  • Gebrauchsspuren, aber keine Verschmutzungen
  • ISPM 15/IPPC nicht garantiert
  • Keine durch Gebrauch entstandenen, abstehenden Splitter, die die MFH-Tauglichkeit beeinträchtigen
  • Keine verdrehten Klötze
  • Alle vorgeschriebenen Zeichen lesbar
  • Lizenzierte Reparatur zulässig

Gebrauchte Europalette, Klasse B

Gebrauchsfähig für:

  • Lagerung
  • Transport
  • MFH

Eigenschaften:

  • hell, dunkel, gemischt

Zulässige Abstufung gegenüber einer gebrauchten Europalette, Klasse A:

  • Palette wurde bereits verwendet
  • Gebrauchsspuren, Holznachdunklung zulässig
  • ISPM 15/IPPC nicht garantiert
  • Keine durch Gebrauch entstandenen, abstehenden Splitter, die die MFH-Tauglichkeit beeinträchtigen
  • Keine verdrehten Klötze
  • Alle vorgeschriebenen Zeichen lesbar
  • Lizenzierte Reparatur zulässig

Gebrauchte Europalette, Klasse C (gemäß UIC 435-2)

Zulässige Mängelbeseitigung durch Verwender zur Qualitäts Klassifizierung (A, B, C):

  • Anhaftung, z. B. Pappe, Folie, Bänder, Label
  • Herausstehende Befestigungselemente, z. B. Nägel
  • Verdrehter Klotz, max. 1 cm Überstand
  • Oberflächennässe, z. B. Schnee, Laub, Matsch

Reparatur durch lizenzierten Reparaturbetrieb erforderlich:

  • Fehlendes Bauteil
  • Unzulässiges Bauteil, z. B. untermaßig, morsch, Baumkante
  • An- oder durchgebrochenes Brett
  • Verdrehter Klotz > 1 cm
  • Sichtbare Befestigunselemente, z. B. Nägel
  • Verunreinigungen, die an Ladegüter abgegeben werden können, z. B. Farbe, Öl, Geruch usw.
  • Unzulässige Reparatur
  • Irreparable Schäden - Abfall (A1/150103)

Nicht gebrauchsfähige Europalette

Gebrauchsfähig für:

  • Lagerung
  • Transport

Zulässige Abstufung gegenüber einer gebrauchten Europalette, Klasse B:

  • Kennzeichnung, Palettenorganisation oder EVU und EUR-Kennzeichnung mindestens auf einem Klotz lesbar
  • Gebrauchsspuren
  • Herstellercode mindestens auf einem Mittelklotz lesbar
  • Verunreinigungen, die nicht an das Ladegut abgegeben werden können
  • Verdrehte Klötze, max. 1 cm Überstand
  • Lizenzierte Reparatur zulässig


Für bestimmte Einsatzzwecke (z.B. in der Lebensmittelindustrie) dürfen nur neue Europaletten eingesetzt werden. Außerdem ist die Qualität einer Palette auch bei einem Tausch oder einer Rückgabe entscheidend. Es wird schwierig eine "verbrauchte" Europalette zurückzugeben (Pfand) oder diese gegen eine andere/bessere zu tauschen.

 

Was kann JK-Lademittel für Sie tun?

JK-Lademittel findet in der Regel bessere Alternativen zu Europaletten. Diese werden genau für Ihre Bedürfnisse hin entwickelt und hergestellt. Wir beraten Sie, berechnen mit unserer Statik-Software die optimale Palette für Ihren Einsatzzweck und liefern Ihnen deutschlandweit kurzfristig die benötigte Stückzahl. Lassen Sie sich beraten.